Dr. Stefan Bültmann Facharzt für Augenheilkunde

Links oben: Wolken im Farbbild


Links unten: selbes Bild in Schwarz / Weiss

Digitale und fotografische Bildgebung spielt in der Augenheilkunde eine wesentliche Rolle. Schmerzfrei, durch Lichtquellen wie ungefährliche Laser-Scanner und Rechnersysteme mit Spezialkameras hoch genau, lassen sich Diagnosen stellen oder Befunde vergleichen.


Wo andere Fächer Röntgenstrahlung, Magnetfelder oder Kontrastmittel brauchen, nutzen wir die optischen Eigenschaften eines Auges. Die Laser-Mikroskopie (wie z.B. OCT) lässt Gewebebeurteilung in der Netzhaut zu, ohne dass eine Probe entnommen werden muss.


Unten ein Beispiel wie ein Bild sich durch rechnerische Bearbeitung wandeln kann und spezifische Details sichtbar werden oder Unwesentliches verschwindet.


Der Blick des Augenarztes an der Spaltlampe und mit der Lupe oder dem Kontaktglas bleibt weiterhin unersetzlich. Die zusätzlichen Möglichkeiten ergänzen aber unsere Information und sind sowohl für die Vorsorge als auch die Behandlung wegweisend. Mehr dazu sehen Sie auf den nächsten Seiten.

Rechts oben:  Kontrast und Farbe verändern die Sichtbarkeit von Details


Rechts unten: bei Reduktion der Farbinformation oder Verstärkung werden z.B. der Kondensstreifen (Mitte bei 10 Uhr) oder ein "Alien" oben links klar erkennbar.

Wolken nativ (1 von 1).jpg
Wolken bunthigh (1 von 1).jpg
Wolken sw (1 von 1).jpg
Wolken swhigh (1 von 1).jpg

Hauptstrasse 31        D-68526 Ladenburg              Tel: 06203 - 14141                Fax: 06203 - 955233