Dr. Stefan Bültmann Facharzt für Augenheilkunde

Behandlung trockener Augen mittels Tränenwegs-Stöpseln (Punctum-Plugs)


Neben der Anwendung von benetzenden Augentropfen, Gelen oder Salben, welche fehlenden Tränenfilm zuführen sollen, kann man sich auch mit der Verminderung des Abflusses aus dem Auge helfen.

Beim gesunden Auge fließt die überschüssige Tränenflüssigkeit im Stehen über den unteren Tränenpunkt, im Liegen über den oberen Tränenpunkt ab. Beide Tränenpünktchen stellen eine kleine Öffnung an der nasalen (Nasen-seitigen) Lidkante dar. Die Öffnungen sind miteinander verbunden und münden über den Tränen-Nasengang in die mittlere Nasenmuschel jeder Seite.

Unter normalen Umständen führt ein krankhafter Verschluss des Tränenweges zu einem dauerhaften "Trief-Auge". Ist jedoch die Bildung des Tränenfilms gestört oder seine Verdunstung deutlich erhöht, fällt ein solcher Verschluss nicht negativ auf. Die Augen-Bentezung ist kontinuierlicher, es muss seltener zu Benetzungstropfen gegriffen werden.


Zum zeitweiligen Verschluss stehen verschiedenen Möglichkeiten zur Verfügung:

1. Kollagen-Stöpsel, die sich nach wenigen Tagen auflösen.

2. Selbstauflösende Puntum-Plugs aus Materialien, die etwa 4-5 Wochen verbleiben und dann aufgelöst sind.

3. Kunststoffe, die im Tränenkanal durch Wärme quellen.

4. Kunststoff-Schirmchen, die langfristig im Tränenpunkt verbleiben können und ohne Veränderung oder Schaden bei Bedarf wieder entfernt werden können.


Das Einsetzen eines Punctum-Plugs ist schmerzfrei und kann die Lebensqualität deutlich erhöhen. Zunächst wird nach einer einer sorgfältigen Untersuchung geklärt, ob diese Methode zum Einsatz kommen kann. Dann wird ein selbst-resorbierbarer Plug für 4 Wochen zur Erprobung eingesetzt. Sollte hierbei ein Triefen beobachtet werden , kann dieser mit einer Tränenwegs-Spülung entfernt werden. Bei Erfolg während der Erprobungsphase fällt meist die Entscheidung zu einem Schirmchen-Plug. Die Erfahrung zeigt, dass letztere unempfindlich gegen Reiben oder Auftragen von Schminke im Alltag sind und nicht stören.


Einige Beispiele für die erfolgreiche Anwendung von Punctum-Plugs:


- hohe Tropf-Häufigkeit (alle 1 bis 2 Stunden), damit hohe Kosten beim Kauf von Tränen-Ersatz Stoffen

- Probleme bei der selbständigen Anwendung von Augentropfen oder Sprays und damit verbundenen geringe Erfolgsrate

- häufiges "Vergessen" der Tropfen und damit verbundene Trockenheit

- Ergänzung bei Kontaktlinsen oder zur Therapie bei seborrhoischer Lidkante

Hauptstrasse 31        D-68526 Ladenburg              Tel: 06203 - 14141                Fax: 06203 - 955233